In Case You Missed It: 05/2020

Wieder ein Monat um. Wie bereits in den letzten Monaten, gibt es auch im Mai eine kleine, aber feine Auswahl lesenswerter Blogs, Artikel & Bücher, hörenswerter Podcasts, sehenswerter Videos & Fotos als Fundstücke des Monats. Viel Spaß damit!

Behind the Scenes bei der Flandern Rundfahrt

Über den Shut Up Legs-Blog wurde ich vor kurzem aufmerksam auf den YouTube-Kanal flanders classics. In den 60 bis 90 minütigen Videos auf dem Kanal wurde bei den letzten Austragungen der Ronde van Vlaanderen u.a. hinter die Kulissen geblickt und gewähren dem Fan sehr spannende Einblicke, die man aus den “normalen” Übertragungen nicht kennt.

WKO5 vs. Golden Cheetah

Torsten hat vor kurzem auf seinem Blog einen sehr ausführlichen und guten Artikel über WKO5 geschrieben. WKO5 ist ein Analyse-Programm für Trainingsdaten und quasi die Software-Variante von trainingpeaks. Wer also an der Analyse seiner Daten interessiert ist, sollte sich den Artikel aufjedenfall anschauen.

Plan Z: Rick Zabel interviewt Paul Ripke

Im Mai veröffentlichte Rick Zabel in seinem Interview-Podcast eine Folge mit dem Fotografen (Storyteller, Bademodenhersteller, und, und und, …) Paul Ripke. Paul – als neuer Radsport-Enthusiast – war meiner Meinung nach ein sehr angenehmer und v.a. interessanter Gesprächspartner. Definitiv hörenswert!

STRAVAs neues Premium-Modell

Ein großes Thema im Mai waren die Veränderungen bei STRAVA. Der Route Builder wurde aus der Beta-Phase gehoben und andere – oft genutzte Features – wurden hinter die Premium-Pay-Wall gesetzt. Als erstes berichtete DCRaimaker kritisch darüber – auch weil vielen 3rd-Party-Apps ohne Ankündigung der Zugriff auf die Daten entzogen wurde. Daniel wägt auf Coffeeandchainrings das Für und Wider ab und Cyclingtips positioniert sich klar für Premium. Ich persönlich bin da noch unentschieden.

Sebastian Weber über Rollentraining

Radsport-News hat im letzten Monat ein kurzes Interview mit Sebastian Weber, Gründer von STAPS, Coach von Tony Martin und Entwickler von INSCYD, veröffentlicht wie man sein Training auf der Rolle anpassen sollte.

ZWIFT Boost Funktion

DCRaimaker hat auf seinem Blog über eine neue Beta-Funktion bei ZWIFT berichtet: den Boost. Das ist nicht zu verwechseln mit dem nicht mehr ganz so neuen Laufradstandard bei Mountainbikes, sondern tatsächlich ein kleiner Turbo den man in ausgewählten Rennen (wenn man im Beta-Club ist) nutzen kann. Ob die Funktion es in die Public-Variante schafft ist noch fraglich.

Kommentar verfassen