Analyse: GCA Liga Runde 4

Das Starterfeld der GCA Bundesliga

Insgesamt standen in dieser Ausgabe etwas weniger Fahrerinnen und Fahrer am Start als bei den bisherigen Rennen. Dennoch reihten sich über 300 Rennfahrer an der virtuellen Startlinie auf. 205 Männer und 62 Frauen haben laut Ergebnisliste auf Zwiftpower das Ziel erreicht. Damit man einen besseren Eindruck des Starterfeldes erhält habe ich die Daten bereinigt und z.B. Sportler ohne Größenangabe oder Alter aus der deskriptiven Statistik ausgeschlossen.
Damit blieben für die Anthropologie 147 Männer und 48 Frauen übrig.

Der durchschnittliche männliche Starter in Runde vier war 27 Jahre alt, wiegt ca. 70 kg und ist etwa 181 cm groß. Auch diesmal gab es wieder eine große Altersspanne von 12 bis 60 Jahren. Damit war die Altersdifferenz diesmal sogar noch größer als beim letzten Mal!

n = 147GewichtGrößeAlter
Mittelwert70.1181.627.1
Std.Abweichung8.16.99.1
Minimum4415512
Median7018325
Maximum9019860
Anthropologische Daten des Männer-Starterfelds

Die durchschnittliche Starterin in der vierten Runde der GCA Bundesliga war – wie bei den Männern – 27 Jahre alt, wiegt etwa 59 kg und ist ca. 169 cm groß.

n = 48GewichtGrößeAlter
Mittelwert58.8168.227.0
Std.Abweichung5.55.37.6
Minimum48.0157.015.0
Median58.5168.526.0
Maximum72.0181.047.0
Anthropologische Daten des Frauen-Starterfelds

Bei den Männern sieht man deutlich, dass die zweite “Spitze” die man sonst bei den ca. 30-Jährigen gesehen hat diesmal nicht vorhanden ist. Der Anteil an Sportlern um die 20 Jahre war diesmal größer als bei den letzten Rennen. Bei den Frauen sehen wir ein ähnliches Bild wie bereits in den Rennen zuvor.

Beim Gewicht kann man keinen großen Unterschied zu den letzten Ausgaben feststellen, weswegen ich hier auch nicht näher darauf eingehen möchte.

Auch in der vierten Runde der GCA Liga war die Anthropologie des Teilnehmerfelds ähnlich wie bereits in den vorangegangenen Austragungen. Letzte Woche sahen wir jedoch eine deutlich andere Leistungsfähigkeit (in der Spitze) des Teilnehmerfeldes. Also, welche Leistungsfähigkeit haben die Fahrerinnen und Fahrer diese Woche auf den Smarttrainer gebracht?

Kommentar verfassen