Analyse: GCA Liga Runde 3

Das Starterfeld der GCA Bundesliga

Insgesamt standen wieder über 400 Männer und 90 Frauen an der virtuellen Startlinie. 270 Männer und 70 Frauen haben laut Ergebnisliste auf Zwiftpower das Ziel erreicht. Damit man einen besseren Eindruck des Starterfeldes erhält habe ich die Daten bereinigt und z.B. Sportler ohne Größenangabe oder Alter aus der deskriptiven Statistik ausgeschlossen.
Damit blieben für die Anthropologie 204 Männer und 45 Frauen übrig.

Der durchschnittliche männliche Starter in Runde drei war 27 Jahre alt, wiegt – genau wie beim letzten Mal – 69,7 kg und ist 181,2 cm groß. Auch diesmal gab es wieder eine große Altersspanne von 14 bis 61 Jahren. Das sind unglaubliche 47 Jahre Altersdifferenz! Definitiv ein Alleinstellungsmerkmal für virtuelle Rennen.

n = 204GewichtGrößeAlter
Mittelwert69.7181.227.0
Std.Abweichung8.17.09.4
Minimum4815814
Median7018225
Maximum9019861
Anthropologische Daten des Männer-Starterfelds

Die durchschnittliche Starterin in der dritten Runde der GCA Bundesliga war 27 Jahre alt, wiegt 59,1 kg und ist 169 cm groß. Im dritten Rennen der GCA Liga war die Differenz zwischen jüngster und ältester Teilnehmerin wieder deutlich größer, wenn auch nicht so groß wie im Feld der Männer.

n = 45GewichtGrößeAlter
Mittelwert59.1169.027.0
Std.Abweichung5.44.97.5
Minimum48.0157.014.0
Median60.0170.026.0
Maximum72.0181.047.0
Anthropologische Daten des Frauen-Starterfelds

Schaut man sich die Altersverteilung im Plot an, so sieht man, dass das Alter auch diesmal differenzierter war als noch in Runde eins. Sowohl bei den Frauen, als auch bei den Männern waren vor allem Fahrerinnen und Fahrern von etwa 20 Jahren sehr stark verteten – was natürlich auch an den Juniorinnen und Junioren liegt, die hier im Feld gemeinsam mit der “Elite” starten.

Beim Gewicht sehen wir wieder eine Kurve, welche in die Richtung einer Normalverteilung geht. Wie bereits bei den letzten Austragungen unterscheiden sich Männer und Frauen – erwartungsgemäß – beim Gewicht. Bei den Frauen erkennt man zwei Spitzen, einmal um 55 kg und einmal bei knapp über 60 kg.

Auch in der dritte Runde der GCA Liga unterschieden sich die Teilnehmer nicht wesentlich in der Anthropologie im Vergleich zu den vorherigen Runden. Doch das muss noch nichts für die Leistungsfähigkeit heißen. Also, wie sieht es bei der Leistungsfähigkeit aus?

Kommentar verfassen